Februar
Hélène Grimaud spielt Beethoven

Hélène Grimaud spielt Beethoven

Hélène Grimaud (Foto: Mat Hennek)

Hélène Grimaud spielt Beethoven

Do 23. Mai 2024 18.30 Uhr Grosse Tonhalle
Fr 24. Mai 2024 19.30 Uhr Grosse Tonhalle
Sa 25. Mai 2024 18.30 Uhr Grosse Tonhalle
So 26. Mai 2024 17.00 Uhr Grosse Tonhalle
Tonhalle-Orchester Zürich
Paavo Järvi Music Director
Hélène Grimaud Klavier
Gustav Mahler «What the Wild Flowers Tell Me» (Arr. Benjamin Britten)
Ludwig van Beethoven Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58
Pause Dmitri Schostakowitsch Sinfonie Nr. 5 d-Moll op. 47

Kurzeinführung

25. Mai 2024, 18.00 Uhr
Konzertfoyer
mit Franziska Gallusser

Preise CHF 170 / 135 / 110 / 85 / 40
Idagio
Playlist Mahler, Beethoven, Schostakowitsch

Aus ihrer Sicht seien die meisten grossen Komponisten «ziemlich verrückt» gewesen, sagte die Pianistin Hélène Grimaud einst im Interview mit der «Süddeutschen Zeitung». «Hören Sie sich Beethoven an! Wenn man Beethoven schön spielen will oder so leicht und locker wie Popcorn, zerstört man seine Musik». Nun tut sie sich für Beethovens Klavierkonzert Nr. 4 mit Paavo Järvi zusammen, der von musikalischem Popcorn ebenfalls nicht viel hält. Auch im restlichen Programm nicht: Schostakowitschs vordergründig ganz nach Stalins Vorgaben komponierte Sinfonie Nr. 5 gehört wohl zu den doppelbödigsten Werken, die je geschrieben worden sind.