September
tonhalleCRUSH

tonhalleCRUSH

Paavo Järvi (Foto: Kaupo Kikkas)

tonhalleCRUSH

Thu 26. Jan 2023 12.15 Grosse Tonhalle
Thu 26. Jan 2023 18.30 Grosse Tonhalle
Fri 27. Jan 2023 19.30 Grosse Tonhalle
Restkarten ca. 3 Wochen vor dem Konzert
Sat 28. Jan 2023 18.30 Grosse Tonhalle
Sun 29. Jan 2023 19.30 Musikverein Grosser Musikvereins-Saal, Wien
Tue 31. Jan 2023 20.00 Philharmonie, Luxembourg
Wed 01. Feb 2023 20.00 Philharmonie, Paris
Thu 02. Feb 2023 19.30 Stadtcasino, Basel
Tonhalle-Orchester Zürich
Paavo Järvi Music Director
Sara Taubman-Hildebrand Moderation
Johannes Brahms Klavierquartett Nr. 1 g-Moll op. 25 (Orchestrierung Arnold Schönberg)

Anschliessend Jam-Session im Konzertfoyer mit Musiker*innen des Tonhalle-Orchesters Zürich
Prices CHF 55

Es kann durchaus vorkommen, dass ein Komponist einen Crush auf einen Vorgänger entwickelt. So hat sich etwa der junge Arnold Schönberg als «ausschliesslich Brahmsianer» verstanden. 1933 hielt er einen Vortrag unter dem Titel «Brahms, der Fortschrittliche». Und vier Jahre später bearbeitete er dessen Klavierquintett für grosses Orchester, aus drei Gründen, wie er einmal ausführte: «1. Ich mag das Stück. 2. Es wird selten gespielt. 3. Es wird immer sehr schlecht gespielt, weil der Pianist, je besser er ist, desto lauter spielt, und man nichts von den Streichern hört. Ich wollte einmal alles hören, und das habe ich erreicht.»

Nun dirigiert und erläutert Paavo Järvi Schönbergs Orchesterversion. Im Anschluss jammen Tonhalle-Musiker*innen – wobei man zweifellos hören wird, welche musikalischen Crushes sie gerade haben.

Medien-Partner: Neue Zürcher Zeitung AG