Februar
Suche nach dem Göttlichen – Florian Helgath und die Zürcher Sing-Akademie

Suche nach dem Göttlichen – Florian Helgath und die Zürcher Sing-Akademie

Priska Ketterer

Suche nach dem Göttlichen – Florian Helgath und die Zürcher Sing-Akademie

Di 01. Nov 2022 19.30 Uhr Grosse Tonhalle
Zürcher Kammerorchester
Florian Helgath Leitung
Zürcher Sing-Akademie
Willi Zimmermann Violine
Johann Sebastian Bach Kantate «Nach dir, Herr, verlanget mich» BWV 150
Frank Martin Kyrie aus der Messe für zwei vierstimmige Chöre
«Polyptyque – Six images de la passion du Christ» für Violine und doppeltes Streichochester
Johann Sebastian Bach Motette «Jesu meine Freude» BWV 227
Benjamin Britten «Cantata misericordium» op. 69
Preise CHF 110 / 100 / 85 / 60 / 35

Klangliche Verstärkung holt sich das Kammerorchester in diesem Konzert mit der Zürcher Sing-Akademie unter der Leitung von Florian Helgath. 2014 traten beide Ensembles das letzte Mal unter der Leitung von Sir Roger Norrington bei den BBC Promenade Concerts in London auf. Nun bringen sie gemeinsam Benjamin Brittens Cantata Misericordium aus dem Jahr 1963 sowie Kantaten von Johann Sebastian Bach zum Klingen. Das ZKO präsentiert ausserdem Frank Martins Komposition Polyptyque. Martin erhielt den Kompositionsauftrag zum 25-jährigen Bestehen des internationalen Musikrates durch Yehudi Menhuin, der das Werk als Solist mit dem Zürcher Kammerorchester unter Leitung von Edmond de Stoutz 1973 zur Uraufführung brachte. Als Grundlage seiner Komposition nahm er ein Polyptychon aus Siena, wählte sechs Tafeln der Passionsgeschichte aus und setzte diese gefühlvoll kompositorisch um. Seine ausgeprägte Verbindung zu Johann Sebastian Bach, insbesondere zur Matthäuspassion – eine prägende musikalische Erfahrung seiner Kindheit – sind hörbare Inspiration.

www.zko.ch