April
Soundscapes: Blasmusikalische Landschaften

Soundscapes: Blasmusikalische Landschaften

Soundscapes: Blasmusikalische Landschaften

So 08. Mai 2022 19.00 Uhr Grosse Tonhalle
Stadtmusik Zürich Blasorchester
Stadtmusik St. Gallen Blasorchester
Niki Wüthrich Leitung
Manuel Leuenberger Marimba
Philip Sparke «Between the Two Rivers», Variationen über «Ein' feste Burg»
Satoshi Yagisawa Konzert für Marimba
Franco Cesarini «Poema Alpestre»
Pause James Barnes Fourth Symphony (Yellowstone Portraits)
Leonard Bernstein Symphonic Dances from «West Side Story» (Arr. von Paul Lavender)
Preise CHF 58 / 52 / 46 / 36 / 32
Programmheft
Stadtmusik Zürich Programmheft Soundscapes

Website https://stadtmusik.ch/

Ticketvorverkauf ab 1.4.2022

Eine Klanglandschaft (engl. Soundscape) bezeichnet die Gesamtheit aller hörbaren Klänge in einer räumlich begrenzten Umgebung; natürliche, menschliche und technische, aber auch Musik. Die beiden sinfonischen Blasorchester Stadtmusik Zürich und Stadtmusik St. Gallen bringen diese unter der Leitung von Niki Wüthrich aus aller Welt in die neu renovierte Tonhalle.

Als repräsentatives Musikkorps der Stadt Zürich begeistert das voll ausgebaute sinfonische Blasorchester der Stadtmusik Zürich das Publikum seit 1846 mit hochstehenden und unterhaltsamen Konzertprogrammen. Ob in der Tonhalle Zürich, am Zürcher Sechseläuten oder an Sommerkonzerten in der Zürcher Innenstadt – an ihren Auftritten zeigt die Stadtmusik die Vielseitigkeit der Blasmusik.

Die Stadtmusik St. Gallen ist eines von wenigen Harmonieorchestern auf Höchstklasseniveau im Raum Ostschweiz. Gegründet wurde der Musikverein im Jahre 1863 und ist seit jeher als Blasmusikorchester mit hohen musikalischen Ansprüchen bekannt.