Januar
Neu: Lionel Bringuier und Vilde Frang – Im Fokus

Neu: Lionel Bringuier und Vilde Frang – Im Fokus

Vilde Frang (Foto: Marco Borggreve)

Neu: Lionel Bringuier und Vilde Frang – Im Fokus

Do 20. Jan 2022 19.30 Uhr Grosse Tonhalle
Fr 21. Jan 2022 19.30 Uhr Grosse Tonhalle
Tonhalle-Orchester Zürich
Lionel Bringuier Leitung
Vilde Frang Violine
Alban Berg Violinkonzert «Dem Andenken eines Engels»
Sergej Rachmaninow Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 44

Kurzeinführung

21. Jan 2022, 19.00 Uhr
Konzertfoyer
mit Ulrike Thiele (Ausgabe der Kopfhörer ab 18.45 Uhr)

Preise CHF 170 / 135 / 110 / 85 / 40
Digitales Programmheft
Berg und Rachmaninow
Idagio
Playlist Berg und Rachmaninow
News
Lionel Bringuier übernimmt für Paavo Järvi
News
Absage des Konzerts vom Mi 19. Jan
Youtube
Im Fokus: Vilde Frang

Paavo Järvi kann leider krankheitsbedingt die Konzerte nicht dirigieren. Dankenswerterweise springt Lionel Bringuier am Do 20. Jan und Fr 21. Jan ein. Neu dirigiert er Rachmaninows Dritte Sinfonie. Das restliche Programm bleibt unverändert. Die Billette behalten ihre Gültigkeit. Wir danken für Ihr Verständnis. (Das Konzert vom Mi 19. Jan muss leider abgesagt werden.)

Mit einem bewegenden Dokument der Trauerarbeit stellt sich Ihnen unsere Fokuskünstlerin Vilde Frang vor. «Dem Andenken eines Engels» widmete Alban Berg sein Violinkonzert. Der Tod der erst 18-jährigen Manon Gropius hatte ihn tief berührt. In seiner Musik setzte er ihr ein Denkmal in Tönen. So lässt sich im ersten Satz das kurze Leben der Wienerin nachvollziehen, der zweite steht im Zeichen der Verklärung.
Darüberhinaus dirigiert unser ehemaliger Chefdirigent Lionel Bringuier Rachmaninows Dritte Sinfonie. Entstanden ist sie in Rachmaninows Villa am Vierwaldstättersee. Hier verbrachte der Ausnahmepianist glückliche Tage und fand so zum Komponieren zurück.