September
Kent Nagano – Brittens «War Requiem»

Kent Nagano – Brittens «War Requiem»

Kent Nagano – Brittens «War Requiem»

Do 07. Okt 2021 19.30 Uhr Grosse Tonhalle
Fr 08. Okt 2021 19.30 Uhr Grosse Tonhalle
Tonhalle-Orchester Zürich
Kent Nagano Leitung
Georgia Jarman Sopran
Ian Bostridge Tenor
Russell Braun Bariton
Zürcher Sing-Akademie
Florian Helgath Einstudierung
Zürcher Sängerknaben
Konrad von Aarburg Einstudierung
Alphons von Aarburg Einstudierung
Benjamin Britten «War Requiem» op. 66

Prélude

08.10.2021, 18:00
Tonhalle Zürich (Konzertfoyer)
Künstlergespräch und Kammermusik

Ausklang

08.10.2021, 21:30
Nach dem Konzert im Konzertfoyer
mit Ilona Schmiel und Gästen

Preise CHF 170 / 135 / 110 / 85 / 40
Idagio
Playlist: Brittens «War Requiem»
Youtube
Debüts und Wiedersehen
Apokalyptische Ausmasse nimmt das «War Requiem» an, das der Pazifist Benjamin Britten 1961/62 zur Einweihung der wieder aufgebauten Kathedrale von Coventry schrieb. Die lateinischen Texte der Totenmesse sind darin mit Gedichten des im Ersten Weltkrieg gefallenen Wilfred Owen verbunden. So stehen neben der klanggewaltigen Schilderung des Jüngsten Gerichts erschütternde Zeugnisse aus dem Schützengraben. Für den einen Teil sind grosses Orchester, Sopranistin Catherine Naglestad, die Zürcher Sing-Akademie und die Zürcher Sängerknaben verantwortlich, für den anderen erschaffen ein Kammerorchester und die beiden Solisten Ian Bostridge und Russell Braun einen intimen Rahmen. Die zahlreichen Mitwirkenden auf der Bühne stehen unter der Leitung von Kent Nagano (der 1997 ein Jugendwerk Brittens sogar uraufführen konnte).