März
Giovanni Antonini mit Haydn

Giovanni Antonini mit Haydn

Giovanni Antonini (Foto: Federico Emmi)

Giovanni Antonini mit Haydn

Mi 20. Dez 2023 19.30 Uhr Grosse Tonhalle
Do 21. Dez 2023 19.30 Uhr Grosse Tonhalle
Tonhalle-Orchester Zürich
Giovanni Antonini Leitung
Christina Landshamer Sopran
Marie Henriette Reinhold Alt
Maximilian Schmitt Tenor
Florian Boesch Bass
Zürcher Sing-Akademie
Martina Batič Einstudierung
Joseph Haydn Sinfonie d-Moll Hob. I:26 «Lamentatione»
Ludwig van Beethoven Messe C-Dur op. 86

Kurzeinführung

20. Dez 2023, 19.00 Uhr
Konzertfoyer
mit Martina Batič und Giulio Biaggini (Moderation)

Preise CHF 125 / 100 / 75 / 55 / 30
Programmheft
Haydn und Beethoven
Idagio
Playlist Haydn und Beethoven
News & Geschichten
Experimentelle Klage

In Joseph Haydns 107 Sinfonien gibt es fast alles: Tickende Uhren, gackernde Hühner, einen unerwarteten Paukenschlag. Auch die Sinfonie Nr. 26 mit dem Titel «Lamentatione» ist ein experimentelles Werk, wenn auch eines der ernsteren Art: Haydn verarbeitete darin Choralthemen aus einem spätmittelalterlichen Passionsspiel. Aber auch wenn man die Zitate nicht erkennt, sind die Trauer und die emotionale Tiefe dieser Musik nicht zu überhören. Dass Haydn im abschliessenden Menuett dann wieder einen ganz anderen, nämlich trotzigen und kantigen Ton anschlug, war zweifellos typisch für ihn. Und es ist eine Steilvorlage für Giovanni Antonini, der ein besonderes Flair hat für Haydns musikalische Überraschungen. Dazu dirigiert er Beethovens C-Dur-Messe: Nach dem inoffiziell geistlichen Werk also auch noch ein offizielles.