Sie bestimmen: Wer gewinnt die erste Conductors' Academy?

Die Krönung der diesjährigen Conductors' Academy findet am letzten Tag statt: Im Abschlusskonzert dirigiert jede/r einzelne Kandidat*in ein Stück und kann damit sein/ihr erlerntes Können unter Beweis stellen. Und nicht nur das, der Gewinner oder die Gewinnerin des Jurypreises wird von Paavo Järvi eingeladen, am Pärnu Music Festival 2021 teilzunehmen.

Damit auch interessierte Jungdirigent*innen aus der ganzen Welt, Bekannte und Verwandte der Akademist*innen und überhaupt alle Paavo-Fans live dabei sein können, wird auch das Abschlusskonzert im Livestream übertragen.

Schauen Sie Paavo Järvi direkt über die Schulter, den Academy-Teilnehmer*innen hautnah bei der Arbeit zu und den TOZ-Musiker*innen ganz direkt auf die Finger.

Denn Sie, liebe Zuhörer*innen, küren im Anschluss an das Abschlusskonzert den Publikumssieger oder die Publikumssiegerin. Der Publikumspreis beträgt CHF 1'000, gesponsert vom Gönnerverein.

Das Abstimmung ist beendet. And the winner is...

Subin Kim, 1992, Korea

Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre zu "Die Zauberflöte" KV 620

Laurent Zufferey, 1993, Schweiz

Claude Debussy: "Première Rhapsodie" für Klarinette und Orchester
Johann Strauss (Sohn): "Wein, Weib und Gesang", Walzer op. 333

Martijn Dendievel, 1995, Belgien

Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90, 1. Satz

Charlotte Politi, 1990, Italien

Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90, 2. Satz

Teresa Riveiro Böhm, 1990, Österreich

Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90, 3. Satz

Henri Christofer Aavik, 1995, Estland

Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90, 4. Satz

Unterstützt durch den Gönnerverein – exklusiver Projektpartner
Kost und Logis der Akademisten unterstützt durch Ruth Burkhalter

veröffentlicht: 10.05.2021