Internationaler Filmmusikwettbewerb

Wer gewinnt am 28. September das mit 10‘000 Schweizer Franken dotierte Goldene Auge? Das sind die fünf Finalisten!

Finalisten von links: Olivier Depierre, Andrey Mordovsky, Ching-Shan Chang, Gus Nicholson, Carl Falkenau (Foto: TGZ)

Olivier Depierre aus der Schweiz arbeitet hauptberuflich als Anwalt. Er weinte, als er den Anruf bekam, dass er einer der Finalisten ist und musste 10 Minuten spazieren gehen, um sich zu beruhigen. «Einer der fünf Finalisten zu sein, ist eine riesige Freude für mich, eine schöne Anerkennung für meine Arbeit und ein grosse Bestätigung für mich als Komponist.»

Andrey Mordovsky aus Russland ist Flötist und Filmmusikkomponist. Musik bedeutet ihm alles – als er den Anruf bekam, war er regelrecht sprachlos und schockiert. Was, wenn er gewinnen würde? «Das wäre einfach unglaublich!»

Ching-Shan Chang, stammt aus Taiwan und lebt in den USA, stieg erst vor 2.5 Jahren in das Filmmusikbusiness ein. «Als Komponistin, die noch nicht lange in dieser Branche tätig ist, würde mir der Sieg enorm viel Kraft und Mut spenden in dieser harten und konkurrenzstarken Branche.»

Gus Nicholson aus Grossbritannien komponiert nicht nur Filmmusik, er schreibt und produziert auch Popsongs und war mehrere Jahre Sänger und Beatboxer in einer Acappella-Gruppe. Was dachte er, als er den Anruf bekam? «Blimey!» («Ich werd verrückt»)

Carl Falkenau aus Schweden hat vielfältige musikalische Interessen. Unter seinem Alter Ego «The Grim» veröffentlichte er bereits ein orchestriertes Metal-Album. «Ich dachte, dass ich träume, als ich die Mitteilung bekam, einer der Finalisten zu sein. Ich war überwältigt – es fühlte sich so unwirklich an!»

veröffentlicht: 27.09.2019