Durchs Jahr mit Järvi III

Mit 50 Antworten auf fünf Magazine verteilt wird der neue Chefdirigent und Music Director Paavo Järvi Sie, geschätzte Leserin, geschätzter Leser, durch sein erstes Jahr in Zürich mitnehmen. Begleiten Sie ihn? Ihre Fragen an den Maestro sind herzlich willkommen.

Paavo Järvi (Foto: Julia Bayer)

21. Was macht einen guten Dirigenten aus?
Es ist eine Kombination aus vielen Eigenschaften. Mit Sicherheit geht es um die Fähigkeit führen zu können, Körpersprache zu lesen. Ein guter Dirigent ist einer, der mit Menschen arbeiten kann und natürlich einer, der für Musik brennt. Das ist eine wirklich schwierige Frage. Wenn ich das Geheimnis kennen würde, dann würde ich es gerne verraten, dann gäbe es viele sehr gute Dirigenten.

22. Und was macht einen schlechten Dirigenten aus?
Ein schlechter Dirigent ist oft aus den falschen Beweggründen Dirigent geworden.

23. Gibt es einen Rat, den Sie allen Menschen geben, die führen?
Hör zu. Sei der Letzte, der spricht.

24. Welches Kinderlied haben Sie ihren Töchtern gesungen, als sie kleiner waren?
Es ist ein estnisches Lied. Da ist dieser kleine Spatz, dem der Wind den Schlaf zuhaucht. Es ist wunderschön, aber es lässt sich schwer übersetzen. Meine Grossmutter hat es mir vorgesungen, auch mein Vater.

25. Was fällt Ihnen ein, wenn Sie an Jahreszeiten denken?
Oh, viele Dinge. In Estland, wo ich herkomme, gibt es vier Jahreszeiten, wie in der Schweiz. Jede Jahreszeit hat ihre Magie, nicht?

26. Welche Magie hat denn der Winter?
Der Winter ist doch Magie schlechtweg. Da denk ich ans Kindsein im Schnee. Die ersten Tage eines jeden neuen Jahrs bin ich mit meinen Eltern und mit meinen Geschwistern auf dem Hügel im Süden Estlands skigefahren. Aber seien wir ehrlich, wenn ich jetzt die Schweizer Berge runterbrettere und mir den Arm breche, dann haben wir’s dann mit dirigieren. Aber ich liebe den Schnee.

27. Aber wenn Sie gar nicht skifahren wollen, was lieben Sie denn daran?
Stimmt, ich werde es trotzdem tun. Ich mag aber auch kalte, dunkle Winternächte im Schnee, alles ist konzentrierter. Man denkt klar, scharf.

veröffentlicht: 06.01.2020

Tags