Rush Hour – Klassik entschleunigt.

Ein jeder rast durch seinen Tag, Termine jagen einander hinterher, im Blick die Uhr, das Telefon. Und ist der Tag erst einmal um, stresst zuverlässig Stau. Dem Tempo-Terror will das Tonhalle-Orchester Zürich ein neues Format entgegenhalten: Die Rush Hour. Weil Klassik nämlich entschleunigt.

Rush Hour (Foto: Karin Bischof)
Rush Hour (Foto: Karin Bischof)

So sehr, dass gemäss einer Studie des Goldsmiths Colleges in London neun Jahre länger lebt, wer alle zwei Wochen ein Konzert besucht. Der Bedarf nach Entschleunigung ist bekanntermassen gross (nachzulesen unter anderem in der aktuellen Befragung zur Nutzung Sozialen Medien in der Schweiz): Die allzeitige Erreichbarkeit, das dauernde Online sein ermüdet die Menschen und macht sie unruhig.

Digital Detox ist in entlegenen Berghütten zu finden – oder aber mitten in der Stadt: Während draussen der Feierabendverkehr stockt, spielt drinnen in der Tonhalle Maag die Musik: Der neue Chefdirigent und Music Director Paavo Järvi und sein Orchester geben an Rush Hour-Abenden jeweils eine einzige Sinfonie zum Besten, danach geht es an die Foyer-Bar, wo Musikerinnen und Musiker aus dem Orchester ihr Publikum mit einer Jam-Session entspannt in den Feierabend begleiten.

veröffentlicht: 10.10.2019
März 2020
12.
Do
18H30
Tonhalle-Orchester Zürich, Paavo Järvi Chefdirigent und Music Director Tschaikowsky
Oktober 2019
24.
Do
18H30
Tonhalle-Orchester Zürich, Paavo Järvi Chefdirigent und Music Director Tschaikowsky