Toshio Hosokawa (Foto: Kaz Ishikawa)

Gesprächskonzert mit Toshio Hosokawa

Der japanische Komponist Toshio Hosokawa eröffnet am 17. Sept als Gastkurator unsere Zusammenarbeit mit dem Museum Rietberg.
Hier finden Sie die Biografien der Mitwirkenden:

Toshio Hosokawa Komponist – Creative Chair, Co-Kurator

Mit seiner Musik baut Toshio Hosokawa Brücken zwischen der traditionellen Kultur seiner Heimat Japan und der westlichen Avantgarde, die er seit den 1970er-Jahren in Deutschland studiert hat. Geboren 1955 in Hiroshima, setzte er sich schon ab 1976 intensiv mit der westlichen Avantgarde auseinander, dank seiner Lehrer Isang Yun und Klaus Huber. Seine japanischen Wurzeln finden sich in seiner Musik und in seiner Ästhetik gleichermassen. Toshio Hosokawas Perspektive auf Musik ist reduziert und gross zugleich, wenn er etwa bekennt: «Musik ist der Ort, an dem sich Töne und Schweigen begegnen.» Daraus spricht das Bewusstsein, dass Klang und Stille einander bedingen. Ohne Licht kein Schatten. Auch der Sinn für das Rituelle und Spirituelle wohnt seiner musikalischen Gedankenwelt inne: «Wir hören die einzelnen Töne und nehmen zugleich mit Wertschätzung den Prozess wahr, wie sie geboren werden und vergehen, sozusagen eine tönend in sich belebte Landschaft des Werdens.» Als Creative Chair der Saison 2022/23 können Sie Toshio Hosokawa und seine Musik während der gesamten Saison in ganz verschiedenen Konzertformaten entdecken.

Loewe Quartett

Das Loewe Quartett wurde 2020 an der Zürcher Hochschule der Künste gegründet. Bastian Loewe, Livia Berchtold, Silas Zschocke und Alina Morger haben den Kulturlockdown als Chance gesehen, um intensiv zu proben und als Streichquartett zusammenzuwachsen. 2021 gewann das Loewe Quartett den 1. Preis am «Kiwanis Wettbewerb» an der ZHdK. Seither konzertieren sie regelmässig in der Schweiz. Künstlerische Impulse erhielt es u.a. von Wendy Enderle (Carmina Quartett), Thomas Grossenbacher, Alexander Sitkovetsky (Julia Fischer Quartett) und Lawrence Power.

Khanh Trinh Verantwortliche Sammlungen Japan im Museum Rietberg, Co-Kuratorin

Khanh Trinh schloss ihr Studium der Kunstgeschichte Ostasiens, Japanologie und Sinologie an der Universität Zürich 2000 mit der Dissertation über den japanischen Maler Tani Bunchō (1763–1840) ab. Als Kuratorin und Dozentin für japanische Kunstgeschichte war sie von 1997 bis 2015 in Berlin, Rom, Tokyo und Sydney tätig. Seit 2015 ist sie Kuratorin für japanische und koreanische Kunst am Museum Rietberg Zürich. Im Fokus ihrer Forschungs- und Publikationsinteressen steht der soziale und kulturelle Kontext der japanischen Kunstproduktion des 18. und 19. Jahrhunderts. Als Kuratorin und Autorin ist sie an einer Vielzahl von Ausstellungen und deren Publikationen beteiligt. Darüber hinaus ist sie Verfasserin zahlreicher Artikel zu Aspekten der Malerei und angewandten Kunst Japans in der Edo-Periode (1603–1868) sowie zur zeitgenössischen japanischen und koreanischen Kunst.

Annette Bhagwati Direktorin Museum Rietberg, Moderation

Annette Bhagwati studierte Ethnologie, Kunst und Literatur Afrikas, Kunstgeschichte und Geographie in Freiburg im Breisgau, Berlin und London und promovierte an der School of Oriental and African Studies in London. Von 2012 bis Herbst 2019 war sie am Haus der Kulturen der Welt in Berlin tätig, wo sie kuratorische Forschungs- und Langzeitprojekte leitete. An derselben Institution verantwortete sie bereits zwischen 2004 und 2006 eine Vielzahl von Ausstellungsprojekten an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft – sowohl im kuratorischen als auch im organisatorischen Bereich. Seit November 2019 ist Annette Bhagwati Direktorin des Museums Rietberg. Zwischen 2009 und 2012 lehrte Annette Bhagwati an der Concordia University in Montreal am Institut für Kunstgeschichte Ausstellungsgeschichte nichtwestlicher Kunst, Kunstethnologie und Museumskunde. Annette Bhagwati ist breit vernetzt in Verbänden und Forschungsnetzwerken, die sie teilweise mitinitiiert hat. Forschungs- und Studienaufenthalte führten sie nach Benin, Indien, Singapur, Indonesien, Thailand und Vancouver.

September 2022
Sa 17. Sep
16.00 Uhr

Gesprächskonzert mit Toshio Hosokawa

Toshio Hosokawa Komponist – Creative Chair, Gastkurator, Loewe Quartett, Bastian Loewe Violine, Livia Berchtold Violine, Silas Zschocke Viola, Alina Morger Violoncello, Khanh Trinh Verantwortliche Sammlungen Japan im Museum Rietberg, Co-Kuratorin, Annette Bhagwati Direktorin Museum Rietberg, Moderation Hosokawa
veröffentlicht: 24.08.2022

Tags