07.

FEB MI

Mahlers 5. Sinfonie

Die mit dem berühmten Adagietto aus dem Film «Der Tod in Venedig»
Tonhalle-Orchester Zürich
Robert Trevino Leitung
Gilad Karni Viola
Dmitri Schostakowitsch Sonate C-Dur op. 147 für Viola, Streicher und Celesta (Arr. Vladimir Mendelssohn)
Gustav Mahler Sinfonie Nr. 5 cis-Moll
Beginn 19H30

Weitere Konzertdaten:
08.02.2018 – 19H30
09.02.2018 – 19H30

Preise CHF 125 / 100 / 75 / 40

Führung - Blick hinter die Kulissen

Beginn 17:30, Tonhalle Maag (Entree Garderoben)

Bitte beachten Sie, dass an der Führung Treppen zu bewältigen sind und kein Lift vorhanden ist. Melden Sie sich per E-Mail oder per Telefon 044 206 34 34 an. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt.

Surprise

Beginn 18H, Zürcher Hochschule der Künste, Toni-Areal

Foto: TOZ
Robert Tervino (Foto: Musacchio&Ianniello)

Mahlers Fünfte Sinfonie das Werk, das «niemand kapiert», wie Mahler meinte. Es gelangte erst am 27. Juni 1951 in der Zürcher Tonhalle zur Schweizer Erst­aufführung fast vierzig Jahre nach der Uraufführung. Doch mit der Verfilmung von «Der Tod in Venedig» 20 Jahre später flutete das «Adagietto» weltweit die Ohren. Auch in Schostakowitschs Sonate in C-Dur erklingen altbekannte Töne: Im Finale fand Beethoven mit dem ersten Satz der «Mondscheinsonate» seinen Platz im 20. Jahrhundert.
Leider ist Donald Runnicles erkrankt. Wir sind sehr froh, dass der Dirigent Robert Trevino die Konzerte so kurzfristig und mit demselben Programm übernehmen kann.

Aktuell
Urbański und Gabetta
Offene Stellen
Europatournee
Dîner Musical 2018
TOZ unterwegs – begleiten Sie uns!
Wir danken unseren Partnern