05.

JUN FR 20H30

Konzert abgesagt

Paavo Järvi Chefdirigent und Music Director
Sandra Studer Moderation
Tonhalle-Orchester Zürich
Medienpartner: Radio 1
In Zusammenarbeit mit Festspiele Zürich
Preise Freier Eintritt

Taxihupen! Damit läuten – oder vielmehr: tuten Chefdirigent Paavo Järvi und das Tonhalle-Orchester Zürich die Festspiele Zürich ein, schliesslich gehören Pauken und Trompeten bei der Tonhalle zum gewöhnlichen Orchesteralltag. Und für das Eröffnungskonzert der Festspiele darf es schon etwas Besonderes sein. Mit dem berühmt gewordenen Strassenlärm also aus George Gershwins «Ein Amerikaner in Paris» hält das Lebensgefühl der Roaring Twenties Einzug – mindestens für die Dauer des Konzertes und womöglich auch für jene der gesamten Festspiele. Wer für ein 1920-er-Gefühl mehr Verführungsmomente als nur Hupen braucht, hat an diesem Abend mit Schostakowitschs «Suite für Variété-Orchester» Gelegenheit, in die Welt der Variétés abzutauchen. Oder sich in Trance zu versetzen beim Hören von Ravels «Boléro».

Lisa Batiashvili – Bartóks Violinkonzert Nr. 1
Filmkonzert – «Casablanca»
Konzertstreaming – Emotional, wunderschön und ungewohnt
Abos
Paavo Järvi – Music Director
Arvo Pärt – Creative Chair 2020/21
Prickelnde Signale aus den hinteren Reihen
Im Fokus 2020/21
Beethoven-Zyklus I und II
Mit Paavo Järvi und dem TOZ nach Wien
Schülermanager gesucht
Wir danken unseren Partnern