14.

JUN FR

Kent Nagano dirigiert Ives

Tonhalle-Orchester Zürich
Kent Nagano Leitung
Yi-Chen Lin 2. Dirigentin
Georg Köhler 3. Dirigent
Patricia Petibon Sopran
Dietrich Henschel Bariton
Florian Hoelscher Klavier
Zürcher Sing-Akademie
Michael Alber Einstudierung
Matthias Pintscher Fünf Orchesterstücke Schweizer Erstaufführung
Maurice Ravel "Shéhérazade" Trois poèmes sur des vers de Tristan Klingsor für Gesang und Orchester
Pause Charles Ives Sinfonie Nr. 4
Beginn 19H30

Weitere Konzertdaten:
13.06.2019 – 19H30

Preise CHF 135 / 110 / 75 / 40

Prélude

Beginn 18H Tonhalle Maag (Klangraum)

Künstlergespräch mit musikalischer Umrahmung

Hier finden Sie Details zu Interpreten und Programm des Prélude

Ausklang

Nach dem Konzert im Konzertfoyer
mit Ilona Schmiel und Gästen

Kent Nagano (Foto: Felix Broede)
Zürcher Sing-Akademie (Foto: Priska Ketterer)
Nagano bringt Fünf Orchesterstücke unseres Creative Chair Matthias Pintscher zur Schweizer Erstaufführung. In «Shéhérazade» übersetzte Ravel das Orientalische in sinnlich-erotische Klänge und folgte der Begeisterung für das Exotische um 1900. Schliesslich wartet noch die Vierte Sinfonie von Ives auf, in welcher der Amerikaner den Sinn des Lebens mit bisher kaum dagewesener Klanggewalt ergründen wollte.
Aktuell
Literatur und Musik
Kent Nagano dirigiert Ives
Kids on stage
Kammermusik-Soiree mit dem Philharmonia Quartett Berlin
Das TOZ auf SRF Kultur
Thibaudet spielt Gershwin
Unsere Abos 2019/20 – ab sofort erhältlich
Impressionen vom tonhalleLATE
Wir danken unseren Partnern