TONHALLE

Inhalt - TONHALLE

Akustisch einer der besten Säle der Welt.

Seit 1895 kann man in Zürich in zwei erstklassigen Sälen Musik auf höchstem Niveau erleben und das dank den musikliebenden Zürcher Bürgern. Denn obwohl der ursprüngliche Bau wegen der Landesausstellung 1939 einem neueren Kongressgebäude weichen musste – der Grosse und der Kleine Saal der Tonhalle sind erhalten geblieben. Angesichts der langen Liste grosser Namen, die schon in der Tonhalle aufgetreten sind – wie Richard Strauss, Othmar Schoeck oder Wladimir Horowitz – dürfen wir uns weiterhin auf grosse Musiker in wundervoller Atmosphäre freuen.

Grosser Saal
Der Grosse Tonhalle Saal gehört mit seinen rund 1500 Plätzen zu den grössten Konzertsälen für klassische Musik in Zürich. Von allen Sitzplätzen aus geniesst man eine perfekte Akustik – nicht umsonst gilt der Grosse Saal als einer der besten Konzertsäle der Welt. Seit seiner Auffrischung 2006 erstrahlt er in neuem Glanz und lädt in festlicher Atmosphäre zum musikalischen Hochgenuss. Besonders ideal ist der Raum für Barockmusik und Wiener Klassik, er eignet sich aber auch bestens für Werke der Romantik und der Moderne.

Kleiner Saal
Der Kleine Tonhallesaal ist das Schmuckkästchen des Konzerthauses und steht mit seinen warmen goldgelben und dunkelroten Farben der festlichen Atmosphäre des Grossen Saales in nichts nach. Die Restauration im Jahre 1998 hat wahre Wunder geleistet, die ursprüngliche Atmosphäre rekonstruiert und die wunderschönen Deckengemälde des Tessiner Malers Antonio Barzaghi-Cattaneo aufgefrischt. Mit insgesamt 636 Plätzen lässt es sich hier in vertraulicher Stimmung den Interpreten auf der Bühne lauschen.