28.

JAN SO

Kammermusik-Soiree mit dem Julia Fischer Quartett

Schuberts Rosamunde-Quartett, Janáceks «Kreutzer-Sonate» u.a.
Julia Fischer Quartett
Julia Fischer Violine
Alexander Sitkovetsky Violine
Nils Mönkemeyer Viola
Benjamin Nyffenegger Violoncello
Ludwig van Beethoven Streichquartett Nr. 10 Es-Dur op. 74 "Harfenquartett"
Leoš Janáček Streichquartett Nr. 1 "Die Kreutzer-Sonate"
Franz Schubert Streichquartett Nr. 13 a-Moll op. 29 Nr. 1 D 804 "Rosamunde"
Beginn 19H30

Preise CHF 75 / 60 / 45 / 30
Julia Fischer Quartett (Foto: Irene Zandel)
Julia Fischer (Foto: Felix Broede)

Wenn ein Werk einen Untertitel führt, kann es diesen über ziemlich vertrackte Wege erhalten haben: Schubert zitiert in seinem «Rosamunde»-Quartett seine eigene Musik zu Helmina von Chézys gleichnamigem Drama. Janá?ek liess sich für sein erstes Quartett von Leo Tolstois berühmter Erzählung inspi­rieren. Diese verdankt ihren Namen wiederum einer Beethoven-Sonate, die nach ihrem Widmungsträger benannt ist. Es geht aber auch einfacher: In Beethovens «Harfenquartett» haben die Streicher manchmal Pizzicato zu spielen und klingen dabei ein bisschen wie eine Harfe.

Aktuell
Julia Fischer Quartett
tonhalleLATE mit Mathew Jonson
Hilary Hahn und Andrés Orozco-Estrada
Heute vor einem Jahr: Spatenstich Tonhalle Maag
TOZjubiläum
Tonhalle Maag
TOZ unterwegs – begleiten Sie uns!
Wir danken unseren Partnern